Absage 2021 - Garmisch-Partenkirchener Symposium für Kinder- und Jugendrheumatologie

|   Rheuma Zentrum

Das „46. Garmisch-Partenkirchener Symposium für Kinder- und Jugendrheumatologie“ wird am 14. und 15. Januar 2022 stattfinden. SAVE THE DATE!

Liebe Freunde, Kooperationspartner und Unterstützer des „Kinderrheumatologischen Symposiums am Badersee“,
lange haben wir gehofft, das 46. Symposium am Badersee könnte wie geplant am 15. und 16. Januar 2021 stattfinden. Es gäbe vieles zu besprechen, die Programmplanung versprach interessante Themen und vor allem: wir alle freuen uns auf ein Wiedersehen mit all den vielen Teilnehmern, die unsere Veranstaltung all die Jahre bereichert haben.
Als Menschen, die sich der Therapie kranker Menschen verschrieben haben, sind wir alle „Berufsoptimisten“. Dennoch müssen wir auch Realisten sein. Es steht inzwischen außer Frage, dass wir bis zum Januar 2021 keine Situation haben werden, die es ermöglicht trotz Coronapandemie das Symposium so abzuhalten, wie wir alle es lieben und schätzen. Die erforderlichen Hygienemaßnahmen würden ein Symposium mit maximal 60 Teilnehmern ermöglichen, die größtenteils per Video in getrennten Räumen die Vorträge verfolgen müssten. Begegnung, Wiedersehen, Workshops, bunt gemischte Gesprächsgruppen – alles Fehlanzeige.
Das wäre nicht „unser aller“ Badersee. Eine Webkonferenz oder eine Hybridveranstaltung kann hier keinen sinnvollen Ersatz bieten. Das Organisationsteam hat sich daher schweren Herzens entschlossen, im Jahr 2021 zu pausieren.
Das „46. Garmisch-Partenkirchener Symposium für Kinder- und Jugendrheumatologie“ wird daher am 14. und 15. Januar 2022 stattfinden. SAVE THE DATE!
Wir freuen uns darauf, Sie alle gesund und munter – hoffentlich gegen Corona geimpft – mit einem tollen Programm im gewohnten Rahmen wieder begrüßen zu dürfen. Wir hoffen, dass diese Entscheidung bei Teilnehmern, Ausstellern und Unterstützern Verständnis findet und die Vorfreude umso größer wird.
Ihnen/Euch allen eine gute und gesunde Zeit!
Herzliche Grüße
Prof. Dr. med. J. Peter Haas und das Team

Zurück