Landtagsabgeordnete besucht Deutsches Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie

|   Rheuma Zentrum
v.li. Dr. R. Häfner, MdL D. Rauscher, C. Stafflinger Geschäftsführer

Doris Rauscher, Mitglied des Bayerischen Ladtags, interessiert sich für seltene Erkrankungen und widmet diesem Thema viel Zeit in der Rheuma-Kinderklinik in Garmisch-Partenkirchen

Als Abgeordnete des Bayerischen Landtags besuchte Doris Rauscher im August das Deutsche Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie. Geschäftsführer Clemens Stafflinger und Oberärztin Dr. Renate Häfner freuten sich sehr über den Besuch der Politikerin, deren besonderes Augenmerk auch den seltenen Erkrankungen gilt. Rauscher ist als Abgeordnete die Sozial- und Familienpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion sowie Vorsitzende des Ausschusses für Arbeit und Soziales, Jugend und Familie. Auf ihrer Internetpräsenz schreibt sie: "Ich stehe für eine menschliche, offene und moderne Sozial- und Familienpolitik. Es gibt viel zu tun und ich freue mich, die sozialpolitischen Herausforderungen in Bayern anzugehen." Vor Ort informierte sich die Politikerin bei einem ausführlichen Klinikrundgang über die vielfältige Arbeit in den Bereichen der Rheuma- und Schmerztherapie. So kam die Politikerin auch mit betroffenen Eltern in's Gespräch, um deren Sorgen und Nöte zu hören.

Zurück