Finanziert durch Studien und Spenden

Da die Untersuchungen bislang nicht durch Krankenkassen bezahlt werden, sind wir auf Projektgelder für wissenschaftliche Studien und Spenden angewiesen. Nur so gelingt es uns, die Bewegungsanalyse im Klinikalltag einsetzen zu können.

Seit 2006 wurden Projekte in der Bewegungsanalyse durch die Deutsche Kinderrheuma-Stiftung ermöglicht.

Der Verein ‚Hilfe für das rheumakranke Kind‘ e.V.unterstützt seit 2016 die Entwicklungund Überprüfung einer instrumentell gestützten Sportberatung.

Ironman-Hilfe Kinderrheuma: Christoph Selbach schwimmt, radelt und läuft für die Rheumakids seit 2012 und ermöglicht damit unsere Forschung im Bereich Sport.

Die Dr. Melitta Berkemann Stiftung unterstützt seit Ende 2018 die Untersuchungen der Gelenkfunktion und –belastung von medizinisch gut kontrollierten jungen Rheumapatienten

Der Innovationsausschuss des Gemeinsamen Bundesausschuss fördert seit Anfang 2019 die funktionelle Analyse von neuerkrankten jungen Rheumapatienten (Beware Projekt).

Falls SIE die Bewegungsanalyse von jungen Rheumapatienten finanziell unterstützen wollen, können Sie dies gerne über die Ironman Hilfe Kinderrheuma  oder den Verein ‚Hilfe für das rheumakranke Kind‘ e.V. machen. Herzlichen Dank dafür!!!