Kunst in der Klinik

|   Rheuma Zentrum
v.li.: Künstler John Seabird und Prof. Dr. Johannes-Peter Haas
v.li.: Prof. Dr. Johannes-Peter Haas und Künstler John Seabird

Im Deutschen Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie präsentiert der Würzburger Künstler und Chirurg John Seabird seine Arbeiten unter dem Ausstellungstitel „Blau, Rot, Gelb – die Farben zwischen Himmel und Erde“.

Das Themenspektrum der Werke spannt sich von Naturdarstellungen über kulturhistorische Schriftzeichen in den Farben der Popart bis zu den Motiven des abstrakten Expressionsmus auf. Eine kleine Besonderheit stellen die „Radkappen-Bilder“ dar. Hier wurden Verluste der Automobilgesellschaft am Straßenrand aufgesammelt und nach einem Reinigungsprozess der Bildgestaltung zugeführt. Hierbei wurde der runde Charakter der Objekte als Gestaltungselement genutzt.

Nach der ersten Ausstellung in Würzburg 2017 ist Garmisch-Partenkirchen nun die zweite Ausstellungsstation von John Seabird.

Der Künstler arbeitet als Chirurg in der Bauchchirurgie in einer Klinik in der Nähe von Würzburg. Seit einer Famulatur in der Rheuma-Kinderklinik ist er seit den 90er Jahren aus familiären Gründen der Klinik verbunden geblieben. Die präsentierten Kunstwerke und ein Werkverzeichnis sind zu erwerben. 15 % des Erlöses werden dem Förderverein der Rheuma-Kinderklinik zur Unterstützung der aktuellen Projekte gespendet.

Eine originelle Idee hatte der Künstler bei der Ausstellungseröffnung mit seinem "Gästebuch". Eine Wand mit kunstvoll gestalteten Radkappen fungiert als "Gästebuch" der Ausstellung. So können die Besucher direkt auf die Radkappen Ihre Meinung kund tun.

Besucher können die Ausstellung in den Gängen der Rheuma-Kinderklik  bis zum 20. September in der Zeit von 10 bis 17 Uhr besichtigen.

Zurück