Rheumaambulanz

Bei allen unklaren Beschwerden des Bewegungsapparates, z.B. Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen im Bereich von Gelenken, Muskeln, Sehnen oder anderen Weichteilstrukturen, kann hier durch eine ambulante Untersuchung geklärt werden, ob eine rheumatische Erkrankung vorliegt. Bei schwereren Erkrankungen, die eine umgehende multidisziplinäre Diagnostik und eine rasche und kompetente Therapieeinstellung erfordern, empfiehlt sich allerdings eine stationäre Abklärung.

 

Zu den weiteren Aufgaben der Rheumaambulanz gehören die ambulante Betreuung von Patienten, denen es mittlerweile so gut geht, dass sie keiner stationären Behandlung mehr bedürfen, oder die Abgabe einer „zweiten Meinung“ bei diagnostischen oder therapeutischen Problemen sowie die Durchführung spezifischer Laboruntersuchungen.