Liebe Patienten und liebe Eltern.
Unsere Klinik hat seit vielen Jahren eigene Schulungsprogramme für Rheuma- und Schmerzerkankungen entwickelt. Die Grundinformationen zu diesen Patienten- und Elternschulungen finden Sie auf dieser Seite.

Rheuma-Schulungen - die 'Pauli will's wissen Woche'

Liebe Patienten, 

Die „Pauli-wills-wissen-Woche“

Rheuma was ist das? – diese und ähnliche Fragen kennt ihr bestimmt. Damit ihr und eure Eltern bestens über eure Krankheit informiert seid, macht sich Pauli, unser „Klinikmaskottchen“, einmal im Monat mit euch zusammen auf die Suche nach Antworten. 

Hier finden Sie die Jahrestermin 2015

1. „Paulis Spielkiste“ packen wir im Kindergarten aus, die kleinen Patienten (3 – 6 Jahre) können dann spielerisch etwas über ihre Krankheit erfahren.

2. Auf „Paulis Forscherreise“ begibt sich Pauli mit den 6 – 12 Jährigen Kindern, die an verschiedenen Stationen in der ganzen Klinik rund ums Rheuma forschen können.

3. Die Jugendlichen begleitet Pauli in sechs verschiedenen Modulen zum „Pauli Rheuma Check“, bei denen es alles Wichtige rund um das Thema Rheuma zu erfahren gibt.

4. Auch eure Eltern sollen gut informiert sein, deshalb macht Pauli auch einen Elternvormittag, die „Pauli Akademie“.

Alle vier Veranstaltungen zusammen sind unsere „Pauli-wills-wissen-Woche“

Schulungen zu chronischen Schmerzerkrankungen für Patienten und Eltern

Der Know-How Kurs ist eine Schulung für Kinder und Jugendliche mit chronischer Schmerzsymptomatik, an der jeweils 8 bis 10 Patienten teilnehmen können. Die Schulung besteht aus 4 aufeinander aufbauenden ärztlichen und psychologischen Modulen, welche innerhalb einer Woche am Zentrum für Schmerztherapie junger Menschen durchgeführt werden. In der Interaktion mit und unter den Kindern und Jugendlichen wird ein bio-psycho-soziales Verständnis der Erkrankung erarbeitet (Garmischer Schmerzverarbeitungsmodell). Die Patienten lernen anhand von spielerischen Inhalten und gestalterischen Elementen, schmerzbeeinflussende Faktoren zu erkennen und Schmerzbewältigungs- und -vermeidungsstrategien anzuwenden. Dies ermöglicht ihnen einen besseren Umgang mit den Schmerzen und unterstützt sie dabei, im Alltag aktiv zu bleiben oder wieder zu werden und ihre Lebensqualität zu verbessern.

 

Elternschulung zu chronischen Schmerzerkrankungen bei Kindern und jugendlichen
In einer zweistündigen Elternschulung zum Thema „Chronische Schmerzerkrankungen bei Kindern und Jugendlichen“ lernen die Eltern der jungen Patienten bio-psycho-soziale Faktoren kennen, die zur Entstehung, Aufrechterhaltung und Verstärkung chronischer Schmerzen beitragen können. In der interaktiven Schulung wird das Garmischer Schmerzverarbeitungsmodell vermittelt, das auch mit den Patienten im Verlauf ihres Aufenthalts  erarbeitet wird. Die Schulung erleichtert es der Familie, schmerzbeeinflussende Faktoren gemeinsam zu erkennen und Schmerzbewältigungsstrategien langfristig im Alltag anzuwenden.