16.07.2010

Tanzworkshop

Regelmässig findet in der Kinderrheumaklinik Garmisch-Partenkirchen ein Tanzworkshop mit Tanzpädagogin Simone Hamm für die Patienten statt. Diesesmal haben sich die Teilnehmer mit dem Medium Stock auseinander gesetzt. Die Stöcke fördern die Präsenz und Konzentration. Zugleich trainieren sie das Abgrenzungsvermögen der Teilnehmer. Die Jugendlichen können sich ihrer eigenen Stärke bewusst werden, sie zulassen und lernen zu ihr zu stehen.


Im Mittelpunkt der tanzpädagogischen Arbeit von Frau Hamm steht immer die Auseinandersetzung der Teilnehmer mit sich selbst (den Körper und das Innere bewußt wahrzunehmen) sowie die Beziehung zu der Gruppe und dem Raum. Umgesetzt wird dies unter anderem mit der Methode des "Führens und Geführt-werden". Dabei orientiert sich die Tanzpädagogin an der "Laban Bewegungsanalyse" bei der qualitative Aspekte der Bewegung in Form von Bewegungsantrieben beschrieben werden. Diese Aspekte der Bewegung sagen etwas über die inner Haltung und Einstellung, also die innere Motivation des sich Bewegenden aus und offenbaren die geistigen und emotionalen Antriebe. Die vier Antriebsfaktoren nach Laban umfassen: Raum, Zeit, Kraft und Fluss (Spannung).  Mit viel Elan und Freude sieht man dann Tücher, Kinder und Jugendliche durch den Tanzraum fliegen. Es macht viel Spaß, das kann man sehen, hören und spüren!