06.04.2017

Spende für die KlinikClowns

1.000 Euro für pinke und rote Nasen - Klinik Oberammergau spendet für die KlinikClowns in der Kinder-Rheumaklinik


Spendenübergabe mit den Klinikvertretern aus Oberammergau. Personalleiter Detlef Rosenberg freut sich über die Unterstützung für die KlinikClowns.

"Gutes tun und darüber reden." Das dachten sich auch die Mitarbeiter der Klinik Oberammergau und spendeten für die wöchentlichen KlinikClownvisiten in der Rheuma-Kinderklinik 1000 Euro. Denn zwischen dem Deutschen Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie in Garmisch Partenkirchen und der Rheumaklinik Oberammergau besteht seit Jahren eine enge Zusammenarbeit. Bereits zum dritten Mal in Folge unterstützt das Rheumzentrum Oberammergau die Arbeit der KlinikClowns in der Rheuma-Kinderklinik. Durch die fleißige Plätzchenback-Aktion der Mitarbeiter für den Weihnachtsmarkt 2016 in der Klinik Oberammergau, konnte ein hoher Betrag erzielt werden. Diesen Erlös stockte die Klinik Oberammergau auf 1.000 Euro auf. 

Hoch erfreut nahm Detlef Rosenberg, Personalleiter des Deutschen Zentrums für Kinder- und Jugendrheumatologie, die Spende entgegen und bedankte sich für das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Klinik Oberammergau.

 

 

Mit professioneller Clownerie bringen die KlinikClowns Spaß und Fröhlichkeit in bayerische Krankenhäuser. Die Begegnung mit ihnen stärkt die psychische Verfassung kranker Kinder, aktiviert neue Kräfte und trägt so viel Positives zu Heilungsprozessen bei. In der Rheuma-Kinderklinik Garmisch-Partenkirchen finden die allseits beliebten „Clownsvisiten“ bereits seit 1998 regelmäßig statt. Jede Woche besuchen „Dr. Willi Schmarrn“ und „Frau Dr. Pampelmuse“ die Kinderstationen und werden von den kleinen Patienten oft schon sehnsüchtig erwartet. Finanziert wird das Projekt vom gemeinnützigen Verein KlinikClowns Bayern e.V. durch Spenden.