26.01.2018

Kinderrheumatologisches Symposium

Deutsches Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie veranstaltet 43. Symposium für Rheuma-Experten


Sport-Test mit einer Rheumapatientin

Klettern - als Therapiebaustein

Chefarzt Prof. Dr. med. Johannes-Peter Haas eröffnet das kinderrheumatologische Symposion

Mit über 200 Teilnehmern aus dem In- und Ausland war das 43. kinderrheumatologische Symposium des Deutschen Zentrums für Kinder- und Jugendrheumatologie wieder ein erfolgreicher Fachkongress für die Rheuma-Fachwelt. Auch in diesem Jahr gab es wieder zahlreiche Fachvorträge hochrangiger Rheuma-Experten sowie das Angebot eines Ultraschall-Praxis-Workshops. Ein Schwerpunktthema war dabei "Rheuma und Sport". So diskutierte die Arbeitsgruppe "Rheuma und Sport" der Gesellschaft für Kinder- und Jugendrheumatologie mit den Teilnehmern über: Grundlagen des sicheren Sporttreibens, die Beratung junger Rheumapatienten zum Thema Schulsport sowie eine computergestützte Sportbescheinigung. Hier finden Sie den Pressebericht.  „Der interdisziplinäre Fachaustausch sowie die jahrelange enge Zusammenarbeit mit allen Teilnehmern sind für dieses Symposium bezeichnend.“ so der ärztliche Direktor des Deutschen Zentrums für Kinder- und Jugendrheumatologie, Prof. Dr. med. Johannes-Peter Haas.
Terminvorschau 2019: 18. + 19. Januar - kinderrheumatologisches Symposium