31.05.2019

Bestandene Probezeit und Broschenverleihung

Die Kinderklinik Garmisch-Partenkirchen gGmbH betreibt seit über sechs Jahrzehnten eine Berufsfachschule für Kinderkrankenpflege. Derzeit absolvieren 23 Schülerinnen die Ausbildung in der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege. Arbeitgeber sind der Evangelische Diakonieverein Berlin-Zehlendorf e.V. mit seiner Schwesternschaft und das Deutsche Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie.


Die Ausbildungsschülerinnen des Diakonievereins Berlin Zehlendorf 1. Reihe v. li.: Alexandra Dobrea, Sarah Rößle, Lena Fitzke, Angelique Grimwood ( 2. Ausbildungsjahr ), Hinterreihe v. li.: Elisa Griesche, Lisa-Marie Richter, Martina Kinast, Selina Erken.

Ausbildungsschülerinnen und Verantwortliche der Klinikleitung und Ausbildung

Nach erfolgreich absolvierter Probezeit fand im Rahmen einer kleinen Feierstunde die Verleihung der „Schülerinnenbrosche“ des Evangalischen Diakonievereins statt. Nach einer Andacht bekamen die Auszubildenden von den Diakonie-Verbandsschwestern jeweils ihre Brosche und eine Rose überreicht. Schwester Maike Gellhorn erklärte den Schülerinnen Ursprung und Symbole der Brosche und Rose, denn beides seien auch die Symbole der Zehlendorfer Schwesternschaft. Dazu wurden auch die Grüße der Vorstandsoberin Constanze Schlecht aus Berlin übermittelt. Die Auszubildenden wurden ermutigt weiterhin mit Freude, Ausdauer und einer guten „Kursgemeinschaft“ in die kommenden Ausbildungsjahre zu gehen. Chefarzt Prof. Dr. med. Johannes-Peter Haas dankte bei dem anschließenden gemeinsamen Kaffeetrinken den Schülerinnen für ihre wertvolle Arbeit und ihren Dienst an den rheumakranken Kindern.