27.02.2019

4.189,20 Euro Spende für KilnikClowns

St. Irmengard Schulen unterstützten erneut die KlinikClown-Visiten im Deutschen Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie


gemeinsame Spendenübergabe mit KlinikClown Brösl (li.) und Dr. Willi Schmarrn (re.), Schülerinnen der Str. Irmengard Realschulen, hinten v.li. Schulleiter Wolfgang Mühldorfer, Klinik-Geschäftsführer Clemens Stafflinger, Lehrerin Kirsten Mühldorfer

Mit einem großen Spenden-Scheck in Höhe von 4.189,20 Euro kamen die Schülerinnen der St. Irmengard Realschulen in Begleitung von Schulleiter Wolfgang Mühldorfer und Lehrerin Kirsten Schütrumpf in's Deutsche Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie. Klinik-Geschäftsführer Clemens Stafflinger freute sich sehr über die großzügige Spende zur Unterstützung und Finanzierung der wöchentlichen KlinikClownvistiten. Die enorme Spendesumme stammt aus gesammelten Beträgen der letzten zwei Jahre von Verkaufserlösen der Realschul-Basar AG auf dem Christkindlmarkt, Erlösen der Cafeteria sowie aus "Tiffany-Verkaufs-Erlösen" der Lehrer. Bei der Spendenübergabe hatten die Schülerinnen und Lehrer gemeinsam viel Spaß mit den KlinikClowns Brösl und Dr. Willi Schmarrn.

Mit professioneller Clownerie bringen die KlinikClowns Spaß und Fröhlichkeit in bayerische Krankenhäuser. Die Begegnung mit ihnen stärkt die psychische Verfassung kranker Kinder, aktiviert neue Kräfte und trägt so viel Positives zu Heilungsprozessen bei. In der Rheuma-Kinderklinik Garmisch-Partenkirchen finden die allseits beliebten „Clownsvisiten“ bereits seit 1998 regelmäßig statt. Jede Woche besuchen „Dr. Willi Schmarrn“ und „Brösl“ die Kinderstationen und werden von den kleinen Patienten oft schon sehnsüchtig erwartet. Finanziert wird das Projekt vom gemeinnützigen Verein KlinikClowns Bayern e.V. durch Spenden.