12.05.2017

"1.500 € Reiter-Spende" für die Hippotherapie

Familie Spill unterstützt die tiergestützte Therapie - Hippotherapie - am Deutschen Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie.


Groß und Klein freuen sich über den Spendenscheck. Im Hintergrund Frau Spill und Klinikpersonalleiter Detlef Rosenberg

Groß war die Freude in der Rheuma-Kinderklinik, als Familie Spill den symbolischen Spendenscheck über 1.500 Euro für die Hippotherapie an Personalleiter Detlef Rosenberg überreichte. Seit mehreren Jahren wird die Hippotherapie in die Therapieansätze für Kinder und Jugendliche mit Rheuma und chronischen Schmerzen aufgenommen. Das Pferd ist der ‚therapeutische Partner‘. Durch diese ganzheitliche Therapieform (körperlich, emotional, geistig, sozial ) wird psychologische, rehabilitative und gezielte therapeutische Einflussnahme erreicht. Durch die Therapeuten findet eine  individuelle Betreuung und Förderung (Entwicklung, psychosozial) der Patienten in engem Bezug zu den Pferden statt.