Thema ohne neue Antworten

Sehr hohe Ana-Werte


Autor Nachricht
Verfasst am: 29. 02. 2016 [16:02]
dietrichk
Dietrich
Themenersteller
Dabei seit: 29.02.2016
Beiträge: 1
Sehr geehrte Frau Dr. Häfner,
bei unserem 15jährigen Sohn wurden im vergangenen Jahr wegen unklarer Muskelkrämpfe wärend des Handball-Trainings sehr hohe Ana-Werte von 5000 festgestellt. Ansonsten ist unser Sohn eigentlich fit. Wir waren dann auch bei einer Rheumatologin, die aber bei der Differetialdiagnose keine spezifischen Antikörper feststellen konnte. Uns wurde gesagt, dass die Krämpfe nicht sehr spezifisch seien und dass wir im Sommer 2016 wieder zu Kontrolle kommen sollten. Nun klagt unser Sohn seit mehreren Wochen über extrem kalte Hände, die dann blau werden (Raynaud-Syndrom?). Ich beobachte auch immer, dass seine Haut im Gesicht sehr rot ist und dass die Kopfhaut zeitweise sehr, sehr stark durchblutet ist. Zudem ist die Haut um die Fingernägel sehr stark eingerissen. Ich mache mir jetzt ganz schrecklich Sorgen, dass sich eine Autoimmunerkrankung entwickelt. Können Sie uns einen Rat geben? Macht es Sinn, wenn wir uns jetzt möglichst rasch einen Termin bei der Rheumatologin holen? Ich würde mich sehr über Ihre Einschätzung und Antwort freuen.
Mit freundlichen Grüßen
Verfasst am: 29. 02. 2016 [17:54]
Haefner
Dr. Renate Häfner
Dabei seit: 05.10.2005
Beiträge: 893
Sehr geehrte Frau Dietrich,
Wenn Ihr Sohn jetzt weitere Symptome entwickelt und Sie sich Sorgen machen, sollten Sie natürlich einen Termin bei der Rheumatologin vereinbaren. Da möchten Sie doch nicht bis zum Sommer warten. Die geschilderten Beschwerden sind eher unspezifisch, aber eine genaue Untersuchung erscheint mir sinnvoll.
Ich hoffe, die Rheumatologin kann Entwarnung geben bzw. eine gute Therapie für Ihren Sohn finden.
Mit den besten Grüßen
Dr. Renate Häfner