16.09.2015

Gesundheitsmanagment - SunMuDo für Klinikmitarbeiter

Mitarbeiter des Deutschen Zentrums für Kinder- und Jugendrheumatologie trainieren Körper und Geist durch SunMuDo


Mitarbeiter in Aktion

nach bestandener Prüfung

Am Deutschen Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie haben jetzt erstmals Prüfungen in der südkoreanischen Tempelkampfkunst SunMuDo stattgefunden. Seit neun Monaten können Mitarbeiter zweimal wöchentlich in den Räumen der Klinik daran teilnehmen. Die Klinik unterstützt das SunMuDo-Training finanziell im Rahmen des Gesundheitsmanagements. SunMuDo vereint Elemente aus der Zen-Meditation, dem Taiji, Qi Gong und Yoga mit traditionellen Kampfkunstformen. Ziel ist es, ein besseres Gespür für sich und seinen Körper zu bekommen, den Alltag ein Stück hinter sich zu lassen und sich an den Bewegungen zu erfreuen. Nach bestandener Prüfung wurde allen Teilnehmern  das Bergkristall-Armband von Leiter Axel Zeman (2. Foto 2.v.l.) übereicht. Der Abend wurde mit einem gemeinsamen Essen abgerundet, um die sichtbaren Erfolge und neuen Erfahrungen zu feiern.