07.04.2010

Garmischer-Rheumakurs

Die Fortbildung für Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger, wie alle weiteren Mitarbeiter im Deutschen Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie, stellt in einer Reihe von Vortragsabenden das Garmischer-Therapie Konzept vor.


Die Kinderkrankenschwester hilft aufmerksam den Kindern bei den täglichen Anwendungen

Die Patienten sind mobil und haben viel Spass im Klinikalltag

Die Eisbeutel müssen an den entzündeten Gelenken einwirken

Der erste Termin findet am 14. April 2010 statt zum Thema "Wie komme ich zu der Diagnose: chronische Artritis?". Organisiert wird die Fortbildungsreihe von der Pflegedienstleitung die v. a. die Kinderkrankenschwestern im Haus auf diesem Weg mit aktuellen Informationen aus allen Bereichen auf dem Laufendem hält. In der Kinderrheumklinik sind zur Zeit auch Arbeitsplätze in der Pflege an qualifizierte und motivierte Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger zu vergeben. Bei Interesse können Sie sich an die Pflegedienstleitung Sr. Dorothea Herz wenden (Telefon: 08821 - 701 302). Die Klinik bietet ein Arbeitsfeld in besonderer Atmosphäre und alpiner Umgebung. Die Arbeit mit chronisch kranken Kindern ist sowohl beruflich als auch persönlich ein bereichernde, sinnstiftende Tätigkeit.