16.12.2014

970 € Spendensumme - 1. Werdenfelser Design-Gipfl

Spendenerlös für wöchentliche Visiten der KlinikClowns im Deutschen Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie gefördert


Personalleiter Detlev Rosenberg freut sich mit den Patienten, KlinikClowns und den Organisatorinnen Bianca Stelzl (li) und Dorothea Siegerstetter (re) bei der Scheckübergabe

Bereits am 15. November organisierten Bianca Stelzl und Dorothea Siegerstetter mit über 35 beteiligten Ausstellern den 1. Werdenfelser Design-Gipfl im Kongresszentrum Garmisch-Partenkirchen.
Mit selbst gefertigten und selbst erdachten Schmuck- und Spielsachen sowie Keramik- und Filz-Objekten und vielen anderen Kunst- und Design-Stücken war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Die Aussteller und Radio Oberland spendeten Gewinne für die Tombola, sowie die Bahnhofsbuchhandlung über fünfzig Wunder- und Überraschungstüten für die Kleinen.
Die beiden Organisatorinnen überreichten den symbolischen Scheck an Klinikvertreter, Detlev Rosenberg (Personalleiter). Dabei durften natürlich die KlinikClowns auch nicht fehlen, denn die Spende ermöglicht die wöchentlichen Einsätze der Clowns im Deutschen Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie.

In bayerischen Kinderkliniken zaubern die KlinikClowns Woche für Woche ein Lachen in die Gesichter der kleinen Patienten. Mit improvisierter Clownerie bringen sie Spaß und Fröhlichkeit in die Krankenzimmer, stärken die psychische Verfassung der Kinder, aktivieren neue Kräfte und unterstützen den Genesungsprozess. 

In der Rheuma-Kinderklinik Garmisch-Partenkirchen sind die KlinikClowns seit über 16 Jahren regelmäßig im Einsatz. „Frau Dr. Pampelmuse“ und „Herr Dr. Willi Schmarrn“ besuchen die Kinderstationen einmal wöchentlich und werden von Patienten mit längerer Verweildauer schon sehnsüchtig erwartet. Der gemeinnützige Verein KlinikClowns Bayern e.V. finanziert die „Clownsvisiten“ durch Spenden und ist auf Unterstützung aus der Region angewiesen.