10.02.2015

1.000 € Spende für Klinikclowns

Kooperationspartner Rheumazentrum Oberammergau unterstützt die Arbeit der KlinikClowns im Deutschen Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie


(v.li.): Klinikclown „Dr. Schmarrn“, Claudia Weixler und Robert Tauber, Rheumazentrum Oberammergau, Klinikclown „Dr. Pampelmuse“, Mathias Kortendick, Deutsches Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie

Mit einem großen Dankeschön für das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Rheumazentrum Oberammergau nahmen Mathias Kortendick, Geschäftsführer des Deutschen Zentrums für Kinder- und Jugendrheumatologie sowie die Klinikclowns „Dr. Pampelmuse“ und „Dr. Willi Schmarrn“ den 1.000 €-Spendenscheck entgegen. Der Erlös konnte durch die alljährliche Plätzchenbackaktion der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Weihnachtsmarkt am Rheumazentrum sowie aus einer Spendenaktion an der Weihnachtsfeier erzielt werden. Geschäftsführer Robert Tauber (Oberammergau) war bei der Spendenübergabe tief beeindruckt von der wertvollen Arbeit der KlinikClowns. Im Deutschen Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie sind die KlinikClowns seit über 16 Jahren regelmäßig im Einsatz. „Frau Dr. Pampelmuse“ und „Herr Dr. Willi Schmarrn“ besuchen die Kinderstationen einmal wöchentlich und werden von Patienten mit längerer Verweildauer schon sehnsüchtig erwartet.  Der gemeinnützige Verein KlinikClowns Bayern e.V. finanziert die „Clownsvisiten“ durch Spenden und ist auf Unterstützung aus der Region angewiesen.