Werdenfelser Schmerzkonferenz - Jahresprogramm 2018

Die interdisziplinäre Schmerzkonferenz richtet sich an Ärzte unterschiedlicher Fachrichtungen, klinische  Psychologen und Psychotherapeuten sowie andere Therapeuten und Fachrichtungen.

Ziel der Konferenz ist die Vernetzung der interdisziplinären Zusammenarbeit von drei Kliniken mit unterschiedlichen medizinischen Behandlungsschwerpunkten und EINEM schmerztherapeutischen Ziel. Das Deutsche Zentrum für Kinder- und  Jugendrheumatologie verantwortet die monatlichen Treffen gemeinsam mit dem Rheumazentrum Oberammergau und der BG-Unfallklinik Murnau.

Hier finden Sie das Jahresprogramm 2018 der Werdenfelser Schmerzkonferenz


Das in der Klinik entwickelte multimodale Konzept zur Behandlung chronisch muskelo-skelettaler Schmerzstörungen wird ständig erweitert und aktualisiert.

Die Werdenfelser Schmerzkonferenz ist eine anerkannte/zertifizierte Fort- und Weiterbildung, es werden Punkte der  LÄK Bayern erworben. Die Teilnahme ist kostenlos, es werden Teilnahmebescheinigungen ausgestellt. Die Treffen dauern 2 Stunden und finden i.d.R. jeden zweiten Dienstag im Monat statt.

 

 

08. + 9. Februar 2019 Fortbildung - Physiotherapie bei Juveniler idiopathischer Arthritis und chronischen Schmerzerkrankungen

Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir laden Sie herzlich zu unserer interdisziplinären Fortbildung am 8. und . Februar 2019 in unsere Klinik ein. Thematisch werden wir am Grundkurs „Therapie bei JIA“ anknüpfen.
In Theorie und Praxis widmen wir uns der Behandlung von Kiefer-, Schulter- und Ellenbogengelenk sowie Halswirbelsäule und der Enthesitis assoziierten Arthritis.
Ein weiterer Schwerpunkt dieser Fortbildung sind die chronischen Schmerzerkrankungen bei Kindern & Jugendlichen. Neben den theoretischen Grundlagen möchten wir Ihnen Behandlungsansätze aus den verschiedenen Fachbereichen vorstellen.

Programm und Anmeldung finden sie hier.

Weitere Auskünfte erhalten Sie gerne auch direkt bei der Physiotherapieabteilung.
Tel. 08821 - 701 248

18. / 19. Januar 2019 - 44. Garmisch-Partenkirchener Symposium für Kinder- und Jugendrheumatologie

Weitere Informationen erhalten Sie gerne im Chefarztsekretariat
bei Frau Huber; Tel.: 08821 - 701 117